FAQs von EXAMION

Fragen und Antworten

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen Interessante und nützliche Informationen/Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Thema Röntgen, unseren digitalen Röntgensystemen und weiteren Produkten sowie zu unserem Unternehmen.

Diese Rubrik wird sich ständig weiterentwickeln: Sie können bei jedem Besuch etwas Neues entdecken – Vorbeischauen lohnt sich also!

Unternehmen

Als PACS Hersteller sind wir Spezialisten für das Bildmanagement radiologischer Bilder. Durch die jahrelange Erfahrung auch im Röntgengeschäft können wir Lösungen aus einer Hand, von Beratung über Planung und Umsetzung des gesamten Röntgenraumes und der Bildverteilung darüber hinaus anbieten. Somit können unsere Mitarbeiter bestens über unsere digitalen Röntgensysteme informieren und Ihnen bei der Aufrüstung entsprechende Beratung geben, aber auch im Falle einer Störung schnell und unkompliziert helfen.

EXAMION begleitet seine Kunden über den Kaufprozess hinaus und bleibt starker, verlässlicher Partner. Wir übernehmen den Service, Reparatur und Wartung der Röntgenanlage, führen die notwendigen Prüfungen sowie Messungen fachkundig aus und können darüber hinaus noch attraktive Finanzierungsmodelle anbieten. Unsere Vertriebsmitarbeiter beraten Sie gerne, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Digitale Röntgensysteme und Detektoren

Eine generelle Antwort darauf können wir aus der Ferne nicht geben. Je nach Röntgensystem sind wir in der Lage, Wartungen und Reparaturen durchzuführen oder eine Weiterverwendung von Röntgengeräten zu ermöglichen. Dies muss einzeln geprüft werden, unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne! Schreiben Sie uns eine Mail an vertrieb@examion.com oder nehmen Sie direkt zu Ihrem zuständigen Vertriebsmitarbeiter Kontakt auf.

Dies hängt vom Untersuchungsspektrum der Praxis ab. Der X-DR L WiFi (35 cm x 43 cm (14" x 17")) deckt durch seine Größe grundsätzlich alle Tieraufnahmen ab. Insbesondere bei Großtieren wie Pferden eignet sich allerdings ein X-DR M WiFi (25 cm x 30 cm (10" x 12")) besser, da sich dieser äußerst flexibel am Tier positionieren lässt.

Ja . EXAMION bietet sowohl in der Human als auch in der Veterinärmedizin mobile Röntgenlösungen an.
Unsere mobilen Röntgensysteme X-DRS Mobile 320 und X-DRS Mobile Pro 320 eignen sich besonders für Radiologien und Krankenhäuser. Aber auch für den Einsatz in der mobilen Notfallmedizin hat EXAMION passende Produkte.

Für die Veterinärmedizin bieten wir verschiedene Koffer- und Taschenlösungen an. Auch Schutzhüllen für die sichere Verwendung bei Großtieren können Sie bei uns erhalten. Sprechen Sie unsere Kollegen gerne an und wir finden ein System, welches Ihren speziellen Anforderungen entspricht.

 

Ihre Praxis

Jede der aufgezählten Betriebsformen besitzt unterschiedliche Eigenschaften und Herausforderungen, welche wir als Hersteller entsprechend berücksichtigen. Sei es durch attraktive Finanzierungsoptionen welche sich entsprechend gut abbilden lassen oder auch durch entsprechende Produktfeatures welche eine Anwendung besonders einfach machen. Nehmen Sie zu dem zuständigen Mitarbeiter Kontakt auf.

Zum Röntgen ist nicht nur zuverlässiges Equipment, meistens bestehend aus einer Röntgenanlage, einem Befundungsarbeitsplatz inkl. zertifiziertem Monitor sowie einer Röntgensoftware inkl. PACS notwendig, sondern im Vorfeld schon eine fachkundige Planung. Diese beinhaltet unter anderem eine Raumplanung sowie Vorgaben, wie der Strahlenschutz eingehalten wird und wie die softwareseitige Bildverteilung erfolgen soll. Darauf abgestimmt kann das digitale Röntgensystem ausgewählt werden. Bevor Sie dann anfangen können zu röntgen, müssen noch diverse Anmeldungen vorgenommen und der Röntgenraum von Ihrem zuständigen Sachverständigen abgenommen werden. EXAMION unterstützt Sie gerne bei diesem Prozess, kontaktieren Sie den für Ihr Bundesland zuständigen Mitarbeiter.

Ja, in der Regel ist dies durch unsere Spezialisten möglich; wir müssen dies aber immer im Einzelfall prüfen. Dies versetzt Sie in die Lage, für die Konvertierung nicht auf den Anbieter angewiesen zu sein, von dem Sie wechseln möchten.

 

Rechtliches

Gemäß der seit Mai 2021 gültigen Medical Device Regulation muss bei dem Austausch einzelner Komponenten eines digitalen Röntgensystem nachgewiesen werden, dass das Ersatzteil Sicherheit und Leistung des Produkts nicht beeinträchtig. EXAMION erfüllt diese Vorgaben durch seine kompetente technische Abteilung sowie die Dokumentationspflichten des Qualitätsmanagements.

Die rechtlichen Grundlagen für Inverkehrbringer von Röntgenanlagen sind in der Medical Device Regulation geregelt. Es existieren zwei Möglichkeiten für das korrekte Inverkehrbringen: Eine Röntgenanlage kann als komplett zertifiziertes Produkt oder als Behandlungseinheit verkauft werden. Die digitalen Röntgensysteme von EXAMION sind komplett zertifizierte Produkte.

Für Medizinprodukte gelten klare Vorschriften, um ihre einwandfreie Funktionalität zu gewährleisten und Schäden von Patienten fernzuhalten. Das Picture Archiving and Communication System (kurz: PACS) dient der Erfassung sowie Darstellung medizinischer Bilddaten und hat dadurch großen Einfluss auf die Betrachtungsmöglichkeiten und die damit verbundene Diagnose. Dies sorgt für die Klassifizierung des PACS als Medizinprodukt. Das PACS der EXAMION X-AQS ist gemäß der europäischen Medizinprodukterichtlinie MDD (93/42/EWG) zugelassen und wird in Kürze auch gemäß der neuen Medical Device Regulation MDR (2017/745/EU) zertifiziert werden. Unsere Röntgensoftware wurde entwickelt konform zu IEC 62304:2006-05.

X-AQS: Unsere Röntgensoftware

Nein, die Pflicht zum Abschließen eines Softwareservicevertrages bei Erwerb unserer X-AQS Röntgensoftware besteht nicht. Allerdings ist dieser für ein Software-Medizinprodukt ausdrücklich empfohlen. Unsere Software läuft stabil, jedoch nicht isoliert und unterliegt somit auch den Änderungen des Betriebssystems (z.B. von Windows), Gerätetreibern, dem Netzwerk und natürlich auch den Anwendern. Ein Softwarepflegevertrag sorgt dafür, dass Sie und Ihre Mitarbeiter jederzeit sorgenfrei bei Fragen und Problemen Support erhalten, ohne nach jedem Telefonat eine Rechnung befürchten zu müssen.

Ja, ein Bildexport von Einzelbildern kann auf verschiedenen Wegen, durch den Anwender selbst, erfolgen. Als Formate stehen u.a. jpg und DICOM zur Verfügung. Um DICOM-Bilder zu exportieren ist unser X-AQS „Export-Modul“ nötig. Dieses gehört normalerweise zur Standardkonfiguration unserer Röntgensoftware, sodass es wahrscheinlich auch bei Ihnen installiert sein müsste. Je nach Konfiguration der X-AQS Software können die Bilddaten auch auf einem bestimmten Pfad abgelegt werden, um sie von dort zur Weiterverbreitung oder zum Upload durch Cloud Dienste zu nutzen. Kontaktieren Sie gerne unsere Mitarbeiter für ausführlichere Informationen.